Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Ich habe das verstanden
Kundenbewertungen von Modellbahn Union einsehen

Tillig 02925 Dampflok 99 247 DR H0m

Artikel-Nr.:  Tillig-02925
Dampflok 99 247 DR - Bild 1
ehemaliger UVP:2)
432,49 €(inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:
10 %
Hersteller: Tillig
Tillig
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: 1-2 Tage)
Kauf über Bonuspunkte:
Für den Kauf über Bonuspunkte werden 38.924,00 Bonuspunkte benötigt.
Fehlende Bonuspunkte: 38.924,00
389,24
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
nicht geeignet unter 14 Jahren
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Modell:
Dampflokomotive 99 247 der DR, Beheimatung Bw Meiningen, 3-Licht-Spitzensignal mit Fahrrichtung wechselnd, Hauseigene Kupplungsaufnahme, Befahrbarer Mindestradius 310 mm, Digitale Schnittstelle nach NEM 662, Länge über Puffer 143 mm.

Vorbild:
Die DRG ließ Ende der Zwanziger des vorigen Jahrhunderts leistungsfähigeren Ersatz für Länderbahnmaschinen für die sächsischen Schmalspurstrecken bauen. Dazu wurden auch erstmals die Grundsätze der Einheitslokomotiven angewendet. Auch die ehemaligen preußischen Schmalspurbahnen mit Meterspur meldeten daraufhin den Wunsch nach Ersatzneubauten an. So entstand 1930 für die Strecke Eisfeld-Schönbrunn der RBD Erfurt eine neue Generation Schmalspurloks, allerdings nur in drei Exemplaren, die bei Schwarzkopff gebaut wurden. Ein Weiterbau dieses Typs unterblieb, obwohl auch andere Schmalspurbahnen in den südlichen Landesteilen entsprechenden Bedarf hatten. Im Sommer 1944 sind zwei dieser Loks nach Norwegen geschafft worden und beendeten auch dort ihre Einsatzzeit. Nach der Stillegung der Strecke Eisfeld-Schönbrunn wurde die Lok 99 222 auf die Harzquerbahn umgesetzt. Dort erhielt sie dann 1973 eine Mischvorwärmeranlage und war damit den Neubauloks von 1954, welche die DR für die meterspurigen Strecken des Harzes und Thüringens beschaffte, äußerlich ähnlich. Die Neubauloks des VEB Lokomotivbau Babelsberg wurden in Anlehnung an die Lok 99 222 der DRG gebaut. Nötig wurden sie für den Ersatz von Loks ehemals privater Eisenbahnen, die nach dem Krieg in die DR eingegliedert wurden. Nunmehr in moderner Schweißkonstruktion gebaut und mit Mischvorwärmern ausgerüstet, wurden insgesamt 17 Lokomotiven für die Strecken Eisfeld – Schönbrunn, Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf und die Harzquerbahn gebaut. Alle Lokomotiven kamen nach Stillegung der anderen Strecken zur Harzquerbahn. Die Lokomotiven erhielten alle ab 1976 bis 1980 eine Ölhauptfeuerung. Mit der Ölkrise wurden alle Lokomotiven aber bereits 1982 wieder auf Rostfeuerung zurückgebaut. Die Loks sind noch heute auf den Harzstrecken im Einsatz. Seit 1993 firmiert diese Meterspurbahn wieder privat unter HSB (Harzer Schmalspurbahnen).
Spurweite
Spur H0m 12mm
Produktart
Dampflokomotive
Technik & Modellinformationen
Stromversorgung Gleichstrom
Motor ja
Licht 3-Licht Spitzensignal, mit Fahrtrichtung wechselnd
Kupplungen Hauseigene Kupplungsaufnahme
Betriebsnummer 99 247
Maßstab 1:87
Digital & Sound
Digitalschnittstelle NEM 662 18-polig Next 18
Land
Deutschland DR
Epoche
Epoche III
Epoche IV
Epoche V
Epoche VI