Modellbahn Union MU-H0-G66013 Güterwagen Fährbootwagen Tcefs 845 Gbtmks 66 DB 210551 Spur H0

Artikel-Nr.:  MU-H0-G66013
Güterwagen Fährbootwagen Tcefs 845 Gbtmks 66 DB 210551 - Bild 1
Güterwagen Fährbootwagen Tcefs 845 Gbtmks 66 DB 210551 - Bild 2
Güterwagen Fährbootwagen Tcefs 845 Gbtmks 66 DB 210551 - Bild 3
Güterwagen Fährbootwagen Tcefs 845 Gbtmks 66 DB 210551 - Bild 1Güterwagen Fährbootwagen Tcefs 845 Gbtmks 66 DB 210551 - Bild 2Güterwagen Fährbootwagen Tcefs 845 Gbtmks 66 DB 210551 - Bild 3
39,99
inkl. MwSt. und
nicht geeignet unter 14 Jahren
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: )
  • Beschreibung
  • Video
Hersteller
Modellbahn Union
Spurweite
Spur H0 16,5mm
Stromversorgung
Gleichstrom DC
Wechselstrom AC Austauschachsen verfügbar
Produktart
Güterwagen Tcefs 845
Technik & Modellinformationen
Kupplungen NEM 362 Kupplungsaufnahme, KKK, Bügelkupplungen
Betriebsnummer 210551
besondere Merkmale Türen zum Öffnen
Maßstab 1:87
Altershinweis nicht geeignet unter 14 Jahren
Land
Deutschland DB
Benelux
Frankreich
Großbritannien
Epoche
Epoche III (1949-1970)

Spur H0 Gleichstrom. Version mit Betriebsnummer 210551, Epoche IIIb

Die Modellbahn Union Spur H0 Modelle der Tcefs 845 Wagen im Maßstab 1:87 zeichnen sich durch detaillierte Formgestaltung und Bedruckung aus, die seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen. Verschiedene Anschriften sowie verschiedene Lackierungszustände oder Ausbesserungsspuren basierend auf der Einsatzzeit werden ebenfalls berücksichtigt. Alle Modelle verfügen über Kurzkupplungskulisse und NEM Kupplungsaufnahmen sowie Standard-Bügelkupplungen. Optional bieten wir Wechselstrom-Achsen für die Umrüstung an. Die LüP liegt bei 14,3cm je Wagen. Nachfolgemodell von MU-H0-G66007.

Vorbild: Für den Einsatz von Güterwagen im Verkehr nach Großbritannien wurden Güterwagen benötigt, die dem kleineren britischem Lichtraumprofil entsprachen, und zusätzlich zur bekannten Druckluftbremse über das in Großbritannien gebräuchliche Saugluftbremssystem verfügten. Als Neukonstruktion stellte die DB daher im Jahr 1964 den Gbtmks 66 (später Tcefs 845) in Dienst. Er wurde von der Firma Gebr. Credé in Kassel gebaut. Die Wagen waren für durchgängigen Fährbootverkehr geeignet, und ersparten somit aufwändiges Umladen an den Fährhäfen. Die Wagen waren 12,5m lang, bei einer Ladebreite von nur 2,3m. Die Modelle wurden bereits 1964 nach den Standards der späteren Epoche IV beschriftet.
Die Wagen bewährten sich im Einsatz, und wurden bis in die Epoche V hinein benutzt. Durch den internationalen Einsatz hatten die Wagen eine sehr auffällige, mehrsprachige Beschriftung.
Zwei Exemplare werden heute unter anderem im Eisenbahnmuseum Bochum Dahlhausen ausgestellt.

dazu passende Artikel
Varianten dieses Artikels