Auhagen 41659 H0 Bagger Lader T170Neu

Artikel-Nr.:  Auhagen-41659
H0 Bagger Lader T170 - Bild 1
H0 Bagger Lader T170 - Bild 2
H0 Bagger Lader T170 - Bild 3
H0 Bagger Lader T170 - Bild 4
H0 Bagger Lader T170 - Bild 1H0 Bagger Lader T170 - Bild 2H0 Bagger Lader T170 - Bild 3H0 Bagger Lader T170 - Bild 4
ehemalige UVP 2) : 31,50 (inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:12 %3,86
27,64
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Zeit bis zum nächsten Versand:
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Kauf über Bonuspunkte:
Für den Kauf über Bonuspunkte werden 2.764,00 Bonuspunkte benötigt.
Fehlende Bonuspunkte: 2.764,00
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: 1-2 Tage)
  • Beschreibung
Hersteller
Auhagen
Produktart
Straßenfahrzeuge
Technik & Modellinformationen
Spurweite Spur H0
Material & Ausführung Bausatz
Maßstab 1:87
Altershinweis nicht geeignet unter 14 Jahren
Land
Deutschland
Epoche
Epoche III
Epoche IV
Epoche V

Modell: Spur H0. Bausatz. Der selbstfahrende Lader T170 wurde ab Mitte der 1950er Jahre in der DDR produziert und kam in der Landwirtschaft und auf Baustellen zum Einsatz. Mit eigenem Antrieb fuhr er nur 3,5 km/h "schnell", konnte er aber auch mit bis zu 20 km/h geschleppt werden. Der 6,3 m lange Ausleger aus zwei Rohren wurde mit Seilen gehoben und gesenkt. Mit dem 10 PS, später 13 PS starken Motor konnten bis zu 0,8 t gehoben werden. Der filigrane Bausatz ist eine exakte Nachbildung des Vorbildes. Auf dem mit einer lenkbaren Vorderachse ausgerüsteten Fahrwerk ist der Aufbau um 360° drehbar. Der Ausleger, der in der Neigung variabel ist, kann wahlweise mit Haken, Zinken- oder Schalengreifer ausgerüstet werden. Mit vorbildgetreuer Bedruckung und Bereifung. Abbildungen zeigen teilweise nicht enthaltenes Zubehör.

Für diesen Artikel gibt es auch Zubehör
Für diesen Artikel gibt es auch dazu passende Artikel

Auhagen ist ein Familienbetrieb, der seit über 130 Jahren existiert. Gegründet 1885 im Erzgebirge als Pappenfabrik, wurden ab 1952 auch Pappmodelle für die Modelleisenbahn hergestellt. Die Modelle wurden aus Pappe, Papier und Holz gefertigt. Ab 1965 wurde der Kunststoffspritzguss bei Auhagen eingeführt und ab 1970 die Pappenherstellung durch Kunststoff abgelöst. 1972 wurde der Betrieb zwangsweise zum Volkseigenen Betrieb (VEB) Modellspielwaren Marienberg-Hüttengrund (MAMOS = Marienberger Modellspielwaren) umgewandelt. Nach der Angliederung des VEB Modellbahn-Zubehör Marienberg erfolgte die Eingliederung in das Kombinat VEB VERO.

1990 erfolgte die Rückabwicklung in eine Privatfirma und Rudolf Auhagen jun. begann die Produktion mit 13 Mitarbeitern. 1991 stellte die Firma erstmals erfolgreich auf der Nürnberger Spielwarenmesse aus. Das Modell Bahnhof Klingenberg-Colmnitz in H0 erhielt die Auszeichnung „Modell des Jahres 1991". 1993 übernahm mit Tochter Ute Hofmann-Auhagen die 4. Generation der Familie Auhagen das Ruder. Die Auhagen GmbH wurde gegründet, die Firma bleibt in 100-prozentigem Familienbesitz.

Nach der Übernahme der VERO-Modelleisenbahnzubehör-Produktion Olbernhau wurde die Firma nach Marienberg verlegt. 1999 beschäftigte die Firma 26 Mitarbeiter. Als einziger Modelleisenbahnzubehörhersteller in den neuen Bundesländern ist die Firma zwar die kleinste in Deutschland, bietet aber als einziger ein komplettes TT Gebäude-Sortiment an. Nachdem 1999 ein Hochwasser viel zerstört hatte, wurde im Jahr 2000 ein Neubau eingeweiht. Dort werden seitdem die hochwertigen Modelle produziert. Die Mitarbeiterzahl steigt beständig, 2002 arbeiteten 27, 2007 schon 33 Mitarbeiter bei Auhagen. Seitdem wird der Standort im Erzgebirge beständig weiter ausgebaut, eine 300 m² große Werkhalle sowie die Anschaffung neuer Technik im Kunststoffspritzguss, Werkzeugbau und in der Kartonage wurden 2010 realisiert.

Weitere Auszeichnungen, wie das „Goldene Gleis 2012" sprechen für die hervorragenden Modelle der Firma Auhagen, die am Standort Marienberg-Hüttengrund zu 100 Prozent in Deutschland hergestellt werden. Ein einzigartiges Baukastensystem und eine große Modellauswahl in den Baugrößen H0, TT und N, sowie eine sehr gute Qualität der Bausätze, empfehlen sich für die Modelleisenbahner.

Kundenbewertungen von Modellbahn Union einsehen