Fulgurex 2276/2 Dampflok B 3/4 1727 SBB Digital H0

Artikel-Nr.:  Fulgurex-2276/2
Dampflok B 3/4 1727 SBB Digital - Bild 1
2.299,00
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
nicht geeignet unter 14 Jahren
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Kauf über Bonuspunkte:
Für den Kauf über Bonuspunkte werden 229.900,00 Bonuspunkte benötigt.
Fehlende Bonuspunkte: 229.900,00
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: 1-2 Tage)
  • Beschreibung
Hersteller
Fulgurex
Spurweite
Spur H0 16,5mm
Stromversorgung
Gleichstrom DC
Produktart
Dampflokomotive
Technik & Modellinformationen
Motor ja
Licht Lichtwechsel nach Schweizer Vorbild
Betriebsnummer 1727
besondere Merkmale Handarbeits Messingmodell
Limitierte Modelle & Exklusive Auflagen x
Maßstab 1:87
Altershinweis nicht geeignet unter 14 Jahren
Digital & Sound
Digital ab Werk
Land
Frankreich SBB
Epoche
Epoche I

Modell: Spur H0 Gleichstrom. Messing Handarbeits Kleinserienmodell. SBB/CFF B 3/4 Nr. 1727, ca. 1922, Blaublech, hohes Dach.

Fulgurex möchte die Serie der schweizer Altbauloks weiterführen. Nach den Satteltankloks wurde nun die Serie der B 3/4 gebaut. Obwohl es die grösste je gebaute Serie von schweizer Dampfloks ist, wurde diese Maschine noch nie von einem Modeleisenbahnproduzent in Angriff genommen.

Die Modelle werden in Handarbeit aus Messing aufgebaut, sind mit einem hochwertigem Präzisionsmotor versehen und natürlich digital DCC mit einem ESU Decoder versehen. Jedes Modell entspricht der jeweiligen Epoche und ist ein Einzelstück für sich. Die Serie ist auf 170 Maschinen im Total limitiert.

Vorbild: Infolge starker Verkehrszunahme wurde von der Jura-Simplon (JS) Bahn stolze 75 Lokomotiven mit der Bezeichnung B 3/4 von der Lokomotivfabrik Winterthur bestellt. Diese Lokomotiven, in erster Linie als starke Maschinen für Personen- und Güterzüge auf den Bergstrecken bestimmt, haben sich in Leistung sowie auch Wirtschaftlichkeit sehr bewährt, weshalb die SBB sämtliche Maschinen übernahm und sogar noch zusätzliche 79 Loks in Auftrag gab, die bis zum Jahre 1907 geliefert wurden. Somit betrug der Bestand der SBB 147 Loks dieser Bauart. Das ist die die grösste Anzahl an Loks aller Serien die die SBB je im Bestand hatte. Die B 3/4 der Nr. 1601 -1675 (ex JS no 301- 375) und 1676-1747 wurden auf allen SBB Strecken, vom Bodensee bis zum Genfersee, verwendet und waren praktisch an jedem Bahnhof anzutreffen. Die letzten Loks (Nr. 1608, 1617, 1695 und 1721) wurden 1945 ausgemustert; diese Loks waren, kriegsbedingt, zum Teil mit einer Holzfeuerung ausgerüstet. Die Lok Nr. 336 der JS-Bahn wurde übrigens auf der Weltausstellung in Paris im typischen "Jura-Simplon-Look" präsentiert. 5 Maschinen der SBB wurden ab 1945 an die Niederländische Staatsbahnen verkauft. Es waren dies die Loks no 1608, 1617, 1695, 1721 und 1729. Umnummeriert erhielten diese Loks die Bezeichnung "NS 3001-3005". Leider existiert heute keine Lok dieser Serie mehr. Die Maschinen sind nicht zu vergleichen mit den späteren B 3/4 Nr. 1301-1369.
Für diesen Artikel gibt es auch dazu passende Artikel
Kundenbewertungen von Modellbahn Union einsehen