Dapol 4S-043-015S 43xx 2-6-0 Mogul 4358 BR Digital Sound Spur 00

Artikel-Nr.:  4S-043-015S
Dampflok 43xx 2-6-0 Mogul 4358 BR Digital Sound - Bild 1
Dampflok 43xx 2-6-0 Mogul 4358 BR Digital Sound - Bild 2
Dampflok 43xx 2-6-0 Mogul 4358 BR Digital Sound - Bild 3
Dampflok 43xx 2-6-0 Mogul 4358 BR Digital Sound - Bild 1Dampflok 43xx 2-6-0 Mogul 4358 BR Digital Sound - Bild 2Dampflok 43xx 2-6-0 Mogul 4358 BR Digital Sound - Bild 3
ehemalige UVP 2) : 309,99 (inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:35 %108,50
Dampflok-Woche (bis 30.06.2024)
309,99 1)
201,49
-35%
inkl. MwSt. und
nicht geeignet unter 14 Jahren
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: )
  • Beschreibung
Hersteller
Dapol
Spurweite
Spur 00 16,5 mm
Stromversorgung
Gleichstrom DC
Produktart
Dampflokomotive
Spur 00 Modelle
Technik & Modellinformationen
Betriebsnummer 4358
Haftreifen nein
Kupplungen NEM 362 Kupplungsaufnahme, KKK, englische Hakenkupplungen
Licht nein
Maßstab 1:76
Motor ja
Schwungmasse ja
Altershinweis nicht geeignet unter 14 Jahren
Digital & Sound
Digital Sound ab Werk
Land
Großbritannien BR British Railways
Epoche
Era (Großbritannien) 4

Spur 00 Gleichstrom Digital Sound. Die Dampflok 43xx 2-6-0 Mogul 4358 BR des Herstellers Dapol ist eine Spur 00 Dampflokomotive. Sie verfügt über einen Motor, eine Schwungmasse und keine Haftreifen. Die Kupplungen sind mit NEM 362 Kupplungsaufnahme, KKK und englischen Hakenkupplungen ausgestattet. Die Lok besitzt kein Licht und hat die Betriebsnummer 4358. Der Maßstab beträgt 1:76. Das Modell ist mit einem Zimo Digitaldecoder mit umfangreichen Soundfunktionen ausgestattet. Die Lok gehört zur Era 4 in Großbritannien.

Im Modell sorgt das Die-Cast-Ausgleichsfahrgestell für eine ausgeglichene Fahrt. Die neue Kabine verfügt über ein höheres und kürzeres Dach. Über dem Feuerbüchsenbereich befinden sich Porthole-Fenster - soweit zutreffend. Das detaillierte Innere der Kabine umfasst einen Hebel zur Rückwärtsbewegung. Der Zylinder hat ein vollständiges Profil ohne Ausschnitte. Es gibt eine neue Bewegungshalterung und Kesselunterstützung. Die Gleitstangen und Kreuzkopf wurden verbessert. Ein neuer gerader Schornstein wurde eingebaut - soweit zutreffend. Das ursprüngliche vordere Pony-Federgehäuse ist vorhanden - soweit zutreffend. Die neue Plattform hat einen längeren mittleren Spritzschutz auf der rechten Seite. Der Sicherheitsventilgehäuse ist mit Messing beschichtet. Auch das vordere Drehgestell ist gefedert und läuft auf einer Nockenwelle, sodass das Modell problemlos R2-Kurven bewältigen kann. Der Tender hat glatte Seiten, soweit zutreffend, und verfügt über Churchward-kegelstumpfförmige und Collet-gerade Puffer sowie eine Hauptplattform mit prototypischem Überhang.

Die GWR Class 43xx Mogul war eine bemerkenswerte Dampflokomotive, die von der Great Western Railway (GWR) in Großbritannien eingesetzt wurde. Sie wurde in den 1910er Jahren entwickelt und spielte eine wichtige Rolle im Schienenverkehr während des 20. Jahrhunderts.
Die GWR Class 43xx war eine 2-6-0-Lokomotive, was bedeutet, dass sie zwei führende Laufachsen, drei gekuppelte Achsen und keine Nachlaufachse hatte. Diese Anordnung bot eine gute Balance zwischen Zugkraft und Geschwindigkeit und ermöglichte es der Mogul, sowohl Güterzüge als auch Personenwagen effizient zu ziehen.

Mit ihrer markanten grünen Lackierung und dem stilvollen Design war die GWR Class 43xx eine Augenweide auf den Schienen. Sie war nicht nur leistungsstark, sondern auch zuverlässig und vielseitig einsetzbar. Die Lokomotive wurde oft im Güterverkehr eingesetzt, zog aber auch Personenzüge auf vielen Strecken der Great Western Railway.
Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften der GWR Class 43xx war ihre Effizienz. Sie war dafür bekannt, große Zuglasten mit relativ geringem Kohleverbrauch zu bewegen. Dies machte sie wirtschaftlich attraktiv für die Eisenbahngesellschaft und trug zur Beliebtheit dieser Lokomotive bei. Im Laufe ihrer Dienstzeit wurden einige Verbesserungen an der GWR Class 43xx vorgenommen, um ihre Leistung weiter zu steigern. Zum Beispiel erhielten einige Lokomotiven eine größere Feuerbüchse, um mehr Dampf zu erzeugen und somit die Zugkraft zu verbessern. Andere erhielten eine vergrößerte Rauchkammer, um eine bessere Verbrennung zu ermöglichen.
Die GWR Class 43xx blieb bis in die 1960er Jahre im Einsatz, als Dampflokomotiven zunehmend von Diesellokomotiven abgelöst wurden. Obwohl die Ära der Dampflokomotiven vorbei war, bleibt die Class 43xx Mogul als Symbol für die Eleganz und Effizienz der Great Western Railway in Erinnerung.

Heutzutage können Dampflokliebhaber die GWR Class 43xx Mogul in Museen bewundern. Dort kann man ihre beeindruckende Konstruktion und das Erbe, das sie in der Geschichte des Schienenverkehrs hinterlassen hat, erleben. Die GWR Class 43xx Mogul wird immer ein bemerkenswertes Beispiel für die Ingenieurskunst und den Fortschritt der Dampflok-Ära sein.

dazu passende Artikel
Varianten dieses Artikels