Deze winkel maakt gebruik van cookies. Door op deze pagina te blijven, gaat u akkoord met ons Cookiebeleid . Ik begreep dat
Klantbeoordelingen van Modellbahn Union bekijken

elektrische locomotief Be 6/8 II SBB

Artikelnr.:  Roco-73249
elektrische locomotief Be 6/8 II SBB - Afbeelding 1
Beschikbaarheid:(Levertijd: 1-2 dagen)
214,90
incl. btw en excl. verzendkosten
niet geschikt onder de 14 jaar
stuk
momenteel niet leverbaar
Elektrische locomotief Be 6/8 II van de Zwitserse federale spoorwegen. Epoch III-IV.
Motor met vliegwiel. Rijd op zes assen. Om het trekkrachtvermogen twee wielen met tractiebanden te vergroten. Interface volgens NEM 652. Koppeling van zak aan NEM 362 zonder kinematica van korte koppelingen. De koplamp vervangen door de rijrichting.
Fijn gedetailleerd chassis
Vrijstaand stuur
De Zwitserse federale spoorwegen (SBB) gebruikten vanaf 1919 de zware elektrische locomotieven van de serie Ce 6/8 II voornamelijk in het goederenvervoer op de Gotthard-route. De vloot bestond uit in totaal 46 locomotieven, die vanwege hun constructie "krokodil" werden genoemd. De locomotieven lieten een maximumsnelheid van 65 en 75 km / h toe, de laatste werden aangeduid als Be 6/8 II. Vanaf 1968 begon de pensionering van de "krokus", die zich voortzette in het jaar 1986. In de laatste jaren van dienst werden hoofdzakelijk korte goederentreinen en rangeren uitgevoerd door de machines.
spoor
HO spoor 16,5mm
Current
DC
product
Elektrische Locomotieven
Technologie & Model Informatie
motor 5-pol. Motor
vliegwiel ja
Tractiebanden ja
koppelingen NEM 362 Kupplungsaufnahme, KKK, Bügelkupplungen
licht 3-Licht Spitzensignal mit Fahrtrichtung wechselnd
schaal 1:87
Digital & Geluid
Digitaale interface NEM 652 8-polig
land
Zwitserland SBB
era
tijdperk III
tijdperk IV

Das 1960 als Hersteller für Kunststofferzeugnisse (Sandkübel, Miniatur-Militärfahrzeuge) gegründete Unternehmen zählt heute als Innovationsführer zu den weltweit führenden Anbietern bei Modellbahnen. Die ersten Lokomotiven wurden 1976 erzeugt. Präzision und Vorbildtreue zeichneten die Modelle vom Start weg aus und begründeten früh den Qualitätsruf des Unternehmens.
Dazu hat Roco „Modelleisenbahn" stets weitergedacht und mit Innovationen die Branche belebt. Erwähnt seien durch die Jahrzehnte unter anderen die in der Länge unverkürzten Waggons, die vorbildgerechteren Gleise mit weniger hohen Schienenprofilen oder die „verhakungsfreien" Kurzkupplungen. Ein Meilenstein für die Zukunft ist das topaktuelle Z21 Steuersystem, das erstmals virtuelle und reale Spielwelt verbindet und damit den Spielwert von Modellbahnen auf ein völlig neues Niveau hebt.

Firmenzentrale ist in Bergheim/Salzburg. Roco ist global präsent und über die Modelleisenbahn München GmbH ein Unternehmen der Modelleisenbahn Holding GmbH, zu der auch der deutsche Qualitätshersteller Fleischmann zählt.

Roco setzt auf Wert- und Handarbeit. Nur so können die detailreichen, hoch zuverlässigen und funktionalen Miniaturen entstehen. Dass Roco Lok- und Waggon-Besitzer beste Qualität erhalten und lange Freude an ihren Modellen haben, gewährleistet ein umfassendes Qualitätsmanagement mit internen und externen Qualitätssicherungsmaßnahmen. Auch hier ist Roco Vorreiter. So wurde das Roco Werk in Arad als erstes Werk in der Modelleisenbahn-Branche überhaupt durch die deutsche DQS GmbH nach ISO 9001 zertifiziert.