Bemo 1001802 Diesellok V 51 902 DB H0e

Neu
Artikel-Nr.:  Bemo-1001802
Diesellok V 51 902 DB - Bild 1
199,99
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
nicht geeignet unter 14 Jahren

Zeit bis zum nächsten Versand:
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: )
  • Beschreibung
Hersteller
Bemo
Spurweite
Spur H0e 9mm
Produktart
Diesellokomotive
Technik & Modellinformationen
Stromversorgung Gleichstrom DC
Motor Glockenankermotor
Licht 3-Spitzenlicht an beiden Fahrzeugenden, mit Fahrtrichtung wechselnd
Kupplungen Bemo-Bügelkupplung
Betriebsnummer 51 902
Länge (mm) 112,4
Maßstab 1:87
Altershinweis nicht geeignet unter 14 Jahren
Land
Deutschland DB
Epoche
Epoche III

Modell: Spur H0e. Schmalspur-Diesellokomotive V 51 902 der deutschen Bahn. Fertigmodell aus Metall, Antrieb durch 3-poligen Motor.
Nicht auf H0m umspurbar.

Vorbild: Auf Meterspurgleisen von Nagold nach Altensteig dampfte 1891 der erste Schmalspurzug der Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen. In den folgenden Jahren eröffnete die K.W.St.E die Bottwartalbahn Marbach-Heilbronn Süd, die Zabergäubahn Lauffen-Leonbronn sowie die beiden oberschwäbischen Bahnen Schussenried-Riedlingen und Biberach-Ochsenhausen - alle mit einer Spurweite von 750 mm. Zunächst setzte die K.W.St.E. auf verschiedene Dampflokomotivkonstruktionen mit Klose-Triebwerken. 1898 bis 1913 folgten die ebenfalls von der Maschinenfabrik Esslingen gelieferten Malletloks Tssd. Sie und einige aus Sachsen übernommene bzw. von der DRG nachgebaute sä. VI K prägten lange Zeit das Bild. Selbst die fünf 1964 von Gmeinder gelieferten Dieselloks V51/V52 für 750 mm- bzw. Meterspur konnten den Niedergang der romantischen Bahnen in Oberschwaben, im Neckartal und im Schwarzwald nicht verhindern: Mitte bis Ende der 60er Jahre kam dann das Aus für die fünf württembergischen DB-Schmalspurbahnen; lediglich der Güterverkehr auf dem 'Öchsle' blieb bis 1983. Auf der einst letzten DB-Schmalspurbahn auf dem Festland etablierte sich ein attraktiver Museumsbetrieb.
Die Firma Bemo fertigt seit 1976 in Uhingen (Baden-Württemberg) Eisenbahnmodelle in Kunststoff-Großserientechnologie. 25 Mitarbeiter fertigen hauptsächlich Modelle in den Maßstäben 1:87 und 1:45, mittlerweile sind aber auch einige 1:160 Modelle im Programm zu finden. Die H0 Modelle sind überwiegend Schmalspurmodelle in H0e und H0m nach Vorbildern Schweizer, Österreichischer und Deutscher Bahnen. Die Spur 0 Modelle werden ausnahmslos als 0m, also als Meterspur Modelle, nach Vorbildern der Rhätischen Bahn angeboten. Auch werden in H0, neben vielen Modellen von Dieseltriebwagen, viele verschiedene Wagen der Rhätischen Bahn angeboten, so dass der normale H0 Modelleisenbahner sich über schöne Züge aus den Schweizer Alpen freuen kann. In Spur N findet man momentan Modelle des RegioShuttle von ADtranz/Stadler im Bemo Programm.

Bei der Entwicklung und Fertigung wird großen Wert auf die kompromisslose Nachbildung gelegt, auch werden wenn möglich ganze Zuggarnituren angeboten. Schmalspurige Gleissysteme in H0e und H0m sowie ein Gleissystem in 0m runden das Angebot von Bemo ab.