Bemo 1016865 Dampflok 99 1585-1 sächsische IV K DR H0e

Artikel-Nr.:  Bemo-1016865
Dampflok 99 1585-1 sächsische IV K DR - Bild 1
Dampflok 99 1585-1 sächsische IV K DR - Bild 2
Dampflok 99 1585-1 sächsische IV K DR - Bild 3
Dampflok 99 1585-1 sächsische IV K DR - Bild 4
Dampflok 99 1585-1 sächsische IV K DR - Bild 1Dampflok 99 1585-1 sächsische IV K DR - Bild 2Dampflok 99 1585-1 sächsische IV K DR - Bild 3Dampflok 99 1585-1 sächsische IV K DR - Bild 4
759,95
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
nicht geeignet unter 14 Jahren
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Kauf über Bonuspunkte:
Für den Kauf über Bonuspunkte werden 75.995,00 Bonuspunkte benötigt.
Fehlende Bonuspunkte: 75.995,00
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: 1-2 Tage)
  • Beschreibung
Hersteller
Bemo
Spurweite
Spur H0e 9mm
Produktart
Dampflokomotive
Technik & Modellinformationen
Stromversorgung Gleichstrom DC
Motor Glockenankermotor
Betriebsnummer 99 1585-1
Länge (mm) 103,5
Maßstab 1:87
Altershinweis nicht geeignet unter 14 Jahren
Land
Deutschland DR
Epoche
Epoche IV
Epoche V

Modell: Spur H0e. Dampflokfertigmodell Baureihe 99 (sächsische IV K) der DR, Betriebsnummer 99 1585-1. Kleinserien-Handarbeitsmodell in Weissmetall und Messingbauweise, Faulhaber-Glockenankermotor mit Schwungmasse, Antrieb und Stromaufnahme über alle Treib- und Kuppelachsen, 6-polige Steckschnittstelle NEM651, Kupplungen liegen zur Selbsmontage bei.

Vorbild: 1881 eröffnete die Königlich Sächsische Staatsbahn (K.Sä.Sts.B.) die erste von insgesamt 30 Schmalspurbahnen. Beim Bau des insgesamt 561 km langen Streckennetzes wählte man zum überwiegenden Teil eine Spurweite von 750 mm. Die steigungs- und kurvenreichen Strecken wurden bald zur Herausforderung vieler Lokomotivbauer: Die aus England importierte Doppellok II K, die III K mit dem Klose-Triebwerk, die Gelenklok IV K Bauart Meyer oder die V K mit Klien-Lindner-Hohlachsen hatten unterhaltungsaufwendige Triebwerksbauarten. Erst mit der 1918 für die ehemaligen Heeresfeldbahnen beschafften VI K kamen leistungsstarke und - mit seitenverschieblichen Radsätzen System Gölsdorf - einfach aufgebaute 750 mm-Maschinen. Auftretende Verschleißerscheinungen zwangen die DR zur Modernisierung und Neubekesselung einiger Loks ab 1963. Dennoch verschwanden die VI K nicht zuletzt aufgrund der hohen Achslasten 1975 aus dem Betriebsdienst.
Für diesen Artikel gibt es auch dazu passende Artikel

Die Firma Bemo fertigt seit 1976 in Uhingen (Baden-Württemberg) Eisenbahnmodelle in Kunststoff-Großserientechnologie. 25 Mitarbeiter fertigen hauptsächlich Modelle in den Maßstäben 1:87 und 1:45, mittlerweile sind aber auch einige 1:160 Modelle im Programm zu finden. Die H0 Modelle sind überwiegend Schmalspurmodelle in H0e und H0m nach Vorbildern Schweizer, Österreichischer und Deutscher Bahnen. Die Spur 0 Modelle werden ausnahmslos als 0m, also als Meterspur Modelle, nach Vorbildern der Rhätischen Bahn angeboten. Auch werden in H0, neben vielen Modellen von Dieseltriebwagen, viele verschiedene Wagen der Rhätischen Bahn angeboten, so dass der „normale" H0 Modelleisenbahner sich über schöne Züge aus den Schweizer Alpen freuen kann. In Spur N findet man momentan Modelle des RegioShuttle von ADtranz/Stadler im Bemo Programm.

Bei der Entwicklung und Fertigung wird großen Wert auf die kompromisslose Nachbildung gelegt, auch werden wenn möglich ganze Zuggarnituren angeboten. Schmalspurige Gleissysteme in H0e und H0m sowie ein Gleissystem in 0m runden das Angebot von Bemo ab.